Authentisch Sein
05. Dezember 2021
Aus dem Jetzt... Link zum Video findest du wenn du auf mehr klickst...

Für die Fische
10. Oktober 2021
Es war ein Mal ein kleiner Fisch, der schwamm tief unten im Meer. Er bewegte sich elegant, geschmeidig und leicht durch das salzige Wasser, welches ihm keinen Widerstand zu bieten schien. Seine Wendigkeit, sein Lächeln und hübsche Gestalt liessen eine verzaubernde Harmonie entstehen, die alle entzückte. Der Fisch schien offensichtlich im Einklang mit sich selbst zu sein. So bemerkte niemand, wie schrecklich traurig er war. In dem riesengrossen dunklen Meer konnte er fast nichts sehen, nur...

05. Mai 2020
Wenn das Leben uns splittet, finden wir vielleicht einen Weg zusammen, abseits unserer Vorstellungen. Die Einladung mit sich in die Tiefe zu gehen, kann man annehmen, muss man aber nicht. Vielleicht können wir das aber gar nicht selbst entscheiden. 😏


23. April 2020
In unserem Lebensspielraum halten wir uns klein, indem wir anzweifeln, was an uns getragen wird. Mit aller Kraft krallen wir die Illusion der Kontrolle an uns und hoffen so, dass es einfacher wird, weniger schmerzt und so alles ins scheinbar Reine kommt. Was ist, wenn es mich nicht mehr schmerzt? Was ist, wenn ich nicht mehr müde sein muss? Was ist, wenn die Weite schon da ist? Was ist, wenn der Kopf hilft und nicht bremst? Was ist, wenn es keine Entscheidungen gibt? Was ist, wenn es...

22. April 2020
Ich mag ja die Spiegel, die uns im Strassenverkehr helfen, ums Eck zu schauen und verborgene Winkel zu sehen. Genau wie im Leben. da helfen die Spiegel auch, wenn wir diese als Spiegel erkennen. Aber eigentlich spielt es gar keine Rolle, ob wir erkennen oder nicht.

13. April 2020
Als ein friedliches Zeichen, dass ich mich dem Hingebe, was ist, es voll und ganz annehme und akzeptiere, obwohl ich weder zustimme, noch einverstanden bin, hänge ich ein Handtuch aus dem Fenster. Es geht darum ohne Kampf und ohne Widerstand zu zeigen, dass ich in Liebe verbunden bin, auch wenn ich anders Denke, Handle und Fühle. Ja, mein Verständnis von LEBEN ist in fast allen Bereichen ein ganz anderes, als jenes das gerade vorgegeben wird und welches nur wenig Spielraum zulässt. Springe...

10. April 2020
Ich bin weiterhin am Üben, mich dem was ist voll hinzugeben, auch und gerade mit den Dingen, die ich scheinbar nicht verstehe (das ist und war schon immer sehr viel), scheinbar nicht weiss (das ist und war wohl noch mehr), scheinbar nicht nachvollziehen kann, scheinbar beurteile, scheinbar verurteile, mich scheinbar einschränken,... Im Üben putze ich die Oberfläche des Scheins und wandle ganz langsam mehr ins Sein. In der Oberfläche erfahre ich gestern von physioswiss, dass selbständige...

25. März 2020
Nachdem ich auch nach dem Beschluss des Bundesrates vom 20.3. nicht berechtigt bin eine finanzielle Unterstützung zu beantragen (meine gerade eröffnete Physiotherapiepraxis und natürlich alle anderen auch, sind nicht von der behördlichen Schliessung betroffen und demnach könnte ich theoretisch weiterarbeiten) habe ich in der Nacht am Sonntag dennoch beschlossen, meine Bewerbungen bei diversen Spitälern und Spitex wieder zurückziehen. Ich hätte da sicher eine Stelle bekommen, da diese...

10. Februar 2020
Auf der Suche nach dem richtigen Moment, dem Vermeiden eines falschen Momentes, Vergessen wir... Es gibt weder falsch noch richtig Es gibt „bloss“ den Moment.

Mehr anzeigen