· 

Tag 30

Am letzten Tag der Herz - Frieden Wanderung bummelten wir 2 Stunden ganz gemächlich und ohne Schuhe etwas oberhalb des Zürichsees entlang nach Hause in Uetikon. Nach dem Feiern und Festen gestern Abend, haben wir die Nachteulen abgelöst. Bei Kaffee und Porridge begrüssten wir um 6:00 am Feuer die Sonne und den Tag. Das eigentliche Zmorgä gabs dann noch mit „fast“ allen, die hier übernachtet hatten, um 9:00. Wir halfen noch ein wenig beim Aufräumen, packten dann selbst zusammen und starteten zum letzten Mal, wie so oft um ca. 11 Uhr. 
Unser Weg führte an der freien Schule Bergmeilen vorbei (www.freie-schule-bergmeilen.ch) Jaja, da werden wir nach den Ferien wieder oft sein, zumindest ein Teil unserer Familie. In diesem Zusammenhang kommt uns doch glatt in den Sinn, dass wir die ganzen 4 Wochen lang, immer wieder Lehrpersonen getroffen haben. Wirklich fast jeden Tag ergaben sich tolle Gespräche, egal ob im Grotto mit der Besitzerin, die hauptberuflich Lehrerin ist, an der Hochzeit, am Sternenberg, Gräslikon, .... Und wer weiss, vielleicht sehen wir die einen oder anderen am Tag der offenen Türe am 28.09 in Bergmeilen wieder. Wir würden uns jedenfalls sehr freuen. 
Kaum zu Hause angelangt, folgte nach der Begrüssung das grosse Waschen unserer gesamten Ausrüstung, inklusive Zelt und Schuhe, Baden, Essen und und und... Mit einem ausgiebigen abendlichen familiären Willkommensmahl im Garten unter dem alten Kastanienbaum, klingt der Tag und die Wanderung aus. Wir sind gut genährt, fröhlich und vor allem sehr dankbar über all die wunderschönen Erfahrungen, Erlebnisse, Erkenntnisse und Begegnungen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0