unser herzweg

Mit offenem HERZEN in Liebe und Dankbarkeit einfühlsam durch die Welt gehen, dem Bauchgefühl intuitiv folgend, begegnen und berühren wir uns dort, wo eine authentische Verbindung, machmal auch Transformation oder Heilung, stattfindet. So sind auch wir uns begegnet und dem Fluss des Lebens gefolgt. Frei und Verbunden begleiten wir uns achtsam in voller Eigenverantwortung, um unser wahres Wesen und unseren wirklichen Seelenauftrag mehr und mehr wahrnehmen zu dürfen.

 

Als Kinder, in der Schule, in Paarbeziehungen, bei der Arbeit, mit der Gesundheit, der Familie und Freunden,... wir sind immer wieder in persönliche Lebenskrisen geraten, welche uns freundlicherweise nur die eigenen Schatten aufgezeigt beziehungsweise gespiegelt haben. Um Lösungen zu finden, suchen wir keine Schuldigen, sondern verlassen das Prinzip der Täter-Opfer-Helfer-Rolle. Der Blick geht nach innen ohne zu beurteilen und erforscht unsere Bedürfnisse, Glaubenssätze, Prägungen, Verhaltensmuster, Unsicherheiten, Schmerzen und Ängste. Auf diese Weise tragen wir dazu bei, in Hingabe und Vertrauen die Schutzschichten um unser Herz abzutragen und das frei zu legen, was sich wahrhaftig offenbaren möchte und immer in uns ist. Im einfachen, achtsamen und bewussten Sein kommen wir wieder in Kontakt mit unserem Herzen, in dem die universelle Weisheit der Seele und die unerschöpfliche Quelle der Liebe, wohnt.  

 

Mit Neugierde und Begeisterung gehen wir weiter, um aus unserer Quelle heraus zu kreieren, zu teilen, zu kooperieren, zu verknüpfen, Brücken zu bauen und unsere Grenzen in jeder Hinsicht immer mehr auszuweiten. Daraus haben sich vielseitige und in sich vernetzende Tätigkeiten entwickelt,  von denen du dir unter den Angeboten einen Überblick machen kannst. 

Irene Pfenninger (6.3.1984) 

 

- Mutter von Navin (7Jahre) und Ainara (1 Jahr)
- Mitbegründerin der freien Schule Bergmeilen und Schulleitung dieser Schule
- Beziehungscoachausbildung bei Daniel Hess 
- Tätikgkeit in der Sozialkommision der Gemeinde Uetikon Am See

- Schulsozialarbeiterin

- Hortleitung
- Teamleiterin mit begonnener Teamleiterausbildung
- Ausbildung zur Sozialpädagogin
- Pflege und Begleitung meiner Grossmutter und meines Vaters bis zu deren Tod

- Kanalreinigung

- Lehre als Zimmerin 

 

 

Max Herlitschka (17.10.1976)

 

- Vater von Milan (5Jahre) und Ainara (1Jahr)

- Ausbildung Craniosacraltherapie bei Susanne Schänzlin und Joachim Lichtenberg in Tübingen
- Coachingausbildung bei Selfcraft in Pai/Thailand

- langjähriger Fotograf, Physiotherapeut und Masseur
- Ausbildung an der Prager Fotoschule Österreich im Schloss Weinberg

- 3 Jährige Weltreise: Aushilfskraft auf Biobauernhöfen, Masseur

- verschiedene Massageausbildungen in Wien und Thailand

- Ausbildung zum diplomierten Physiotherapeuten am AKH Wien

- Medizinstudium an der Uni Wien (bei der Hälfte abgebrochen)

- Badmintonspieler & Trainer bei Bc Irchel/ABV/WBH Wien

-Sanitätshelfer bei Arbeiter Samariterbund Wien

"Gehe den weglosen Weg durch das torlose Tor"

Zenweisheit

verschiedene Perspektiven zum Herz-Weg: