· 

Mutter Sein

Ich würd mal behaupten, dass ich schon seit ich Kind war, das Gefühl hatte eine Mutter zu sein oder zu werden.

Gestern kam ein sehr guter Freund von mir zu Besuch und ich sagte ihm doch tatsächlich, dass Ich mit der Geburt meiner Tochter (vor 2.5 Monaten) merkte, dass ich keine Mama sein möchte und auch nicht bin.

Wenn ich heute so darüber nachdenke sehe ich das ganze schon wieder etwas anders. Ich habe mich heute beinahe geschämt so etwas gesagt zu haben. So habe ich darüber nachgedacht warum diese Gefühle zu mir kommen.

Die ganze letzte Woche und auch sonst im Leben immer wieder merke ich, dass ich Zeit für mich brauche, ich möchte wissen wer ich bin und möchte mir selber näher kommen.

im Alltag ist das mit einem kleinen Baby einfach schwierig. Mein grosser ist schon so selbstständig, das er gut mal alleine sein kann.

Und ja, man kann sagen, irgendwann oder so in 2 Jahren sieht das alles wieder anders aus, aber tatsache ist, das ich heute schon bin, nicht erst wenn meine Kinder gross sind.

Ich bin heute schon!

Wenn ich mich nähre und bin, dann kann ich auch für meine Kinder da sein. Wie ich das jetzt für mich umsetzte...

 

... fortsetzung folgt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0